raum für musik, performance & experiment

 

11.12.2009, 19:00

Geräuschorchester

Zum 10-jährigen Bestehen des Wiener Geräuschorchesters wird
ein feierliches Plug&Play-Konzert als Vorprogramm zum Festival "Shut up and Listen 09" veranstaltet.


unter Teilnahme von

Stefan Fraunberger (erweiterter Kontrabass)
Igor Lintz-Maues (erweiterte Viola, Laptop)
Matthias Alexander Makowsky (Klangobjekte, Laptop)
Niko Polymenakos (Elektronik, Klangobjekte)
Caroline Profanter (Laptop, Klangobjekte)
Lale Rodgarkia-Dara (Laptop)
Bernhard Schöberl (Gitarre, Laptop)
Robert Schwarz (Laptop)
Andreas Michael Stoiber (Klangobjekte, Laptop)
Tamas Ungvary (Kraak, erweiterte Stimme)

Leon Naffin (Klangobjekt, Elektronik)
David Seitz (Klangobjekt, Elektronik)
Anna Starzinger (erweitertes Cello)
Sabine Toefferl (Laptop)
Stephan Roth (Laptop)
son:DA (Video)


Das Wiener Geräuschorchester wurde 1999 am ELAK Wien gegründet.
Es widmet sich einem Repertoire im Zusammenhang mit Live-Elektronik-Klängen, die in spezielle Räume projiziert werden.
Schwerpunkte: kollektive Komposition, Klangforschung.

Leitung: Igor Lintz-Maues
Studien (Komposition, Computer- und elektroakustische Musik) in Sao Paulo, Den Haag, Utrecht
und Wien bei Willy Correa de Oliveira, Gilberto Mendes, Louis Andriessen, Gottfried Michael Koenig und Wilhelm Zobl.
Zahlreiche internationale Konzerte. Seit 1991 Dozent an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien.

www.viennanoiseorchestra.dynamix.at