montag, 13.3.2006

If You See Something, Say Something


Wienpremiere der 2005/06 in Chicago entworfenen Soundarbeit von Mariella Greil (computer, devices) und Werner Moebius (computer, electronics).
Eine in Realtime Composition konzipierte Collage aus Fieldrecordings, Loops, computergenerierter Musik und Noise.



Mariella Greil
arbeitet mit Konzept und reduktiver Aesthetik mit sounds und moves in den Formaten Performance, Tableaux Vivante, Performative Installation sowie intermedialen Zusammenarbeiten. Sie studierte an der Hogeschool voor de kunsten Arnhem/EDDC (NL) und an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (A).

 

Werner Moebius
arbeitet mit Sounds, Beats und Files im Kontext von Kunst und Audio Culture zwischen Conceptualisms, neuer Musik, experimenteller Electronica und Pop. www.wernermoebius.net